#2019/21

28.11.2019

TH - Verkehrsunfall

17:45 Uhr

bis

18:45 Uhr

Einen nicht alltäglichen Einsatz absolvierten einer unserer Gerätewarte und 2 weitere Gerätewarte der Feuerwehren Rellingen und Tangstedt. Sie waren auf dem Rückweg einer Schulung, als sich ein paar Kilometer vor dem Elbtunnel ein Unfall mit vier beteiligten Fahrzeugen ereignete. Kurze Zeit später kamen die drei Kameraden mit unserem HLF näher. Vor Ort war zufällig bereits ein Krankentransportfahrzeug vom ASB und betreute eine verletzte Person. Da durch den Unfall zwei der drei Spuren blockiert und dies schwer zu erkennen war, entschieden sie die Unfallstelle abzusichern und zu helfen. Sie blockierten mit dem HLF die mittlere Spur und machten mit dem Blaulicht und der Umfeldbeleuchtung auf sich aufmerksam. Während einer der Kameraden den ASB unterstütze, bauten die anderen beiden die Verkehrsabsicherung auf und beleuchteten die Einsatzstelle. Als die Polizei und die BF Hamburg eintrafen, wurde noch eine Zeit lang unterstützt bis nach ca. einer Stunde die Einsatzstelle übergeben wurde und die drei Kameraden ihren Weg fortsetzen konnten.

Fahrzeuge:

17-48-01

1

Einsatzkräfte:

#2019/20

11.11.2019

FEU Y - qualmt Mikrowelle

08:17 Uhr

bis

09:15 Uhr

Am Montagmorgen wurden wir zu einer Doppelhaushälfte in den Heisterpohl gerufen. Die Anruferin meldete, dass ihre Mikrowelle in der Küche qualmt. Aufgrund der Schilderung und der Tatsache, dass sich im oberen Geschoss noch eine Person befand, die das Haus nicht selbstständig verlassen konnte, wurde das Stichwort auf FEU Y - Menschenleben in Gefahr erhöht. Automatisch wurde dadurch die FF Borstel-Hohenraden alarmiert. Vor Ort entspannte sich dann die Lage. Der Rauch begrenzte sich auf den Küchenbereich, sodass sich keine Personen im Gefahrenbereich befanden. Wir haben die Mikrowelle ins Freie gebracht und die Räumlichkeiten belüftet. Nach ca. einer Stunde war der Einsatz beendet.

Fahrzeuge:

17-11-01; 17-48-01; 17-44-01 + FF Borstel-Hohenraden und RKiSH

17

Einsatzkräfte:

1/0
#2019/19

01.11.2019

TH Tier - Klein

13:23 Uhr

bis

14:00 Uhr

Es wurde eine verletzte Katze am Rand eines Löschteichs gemeldet, die sich nicht so einfach einfangen lassen wollte. Mit einem Kescher haben wir die Katze gerettet und in einer Transportbox dem Tierarzt übergeben.

Fahrzeuge:

17-11-01; 17-48-01

6

Einsatzkräfte:

1/0
#2019/18

19.10.2019

NIL - vermuteter Wasserrohrbruch

01:15 Uhr

bis

01:40 Uhr

Die Leitstelle meldete sich beim Wehrführer aufgrund eines vermuteten Wasserrohrbruchs im Langenbargen. Zeitgleich mit dem Wehrführer trafen auch die Stadtwerke ein. Es wurden Aufgrabungsmaßnahmen für den nächste Tag veranlasst. Für die Feuerwehr keine Tätigkeit notwendig.

Fahrzeuge:

Privatfahrzeug

1

Einsatzkräfte:

1/0
#2019/17

13.10.2019

TH AUST - Ölspur

17:44 Uhr

bis

19:15 Uhr

Eine längere Ölspur gab Anlass zur Alarmierung. Die Ölspur kam aus Borstel-Hohenraden und führte dann über die Bundesstraße weiter in die Prisdorfer Str. bis nach Prisdorf. Wir streuten das Öl ab und rückten wieder ein.

Fahrzeuge:

17-11-01; 17-48-01; 17-44-01; 17-18-01

21

Einsatzkräfte:

#2019/16

25.09.2019

NOTF - Tür verschlossen

16:36 Uhr

bis

17:26 Uhr

Wir wurden gerufen, um eine verschlossene Eingangstür zu öffnen. Nach kurzer Rücksprache mit der Polizei, öffneten wir die Tür und ersetzten den zerstörten Schließzylinder. Die Einsatzstelle wurde an die Polizei übergeben und wir rückten wieder ein.

Fahrzeuge:

17-11-01; 17-48-01; 17-44-01

13

Einsatzkräfte:

1/0
#2019/15

27.08.2019

FEU BMA - Auslösung Brandmeldeanlage

10:53 Uhr

bis

11:30 Uhr

In einer Produktionsfirma gab es eine produktionsbedingte Staubwolke, welche die Brandmeldeanlage ausgelöst hat. Die Anlage wurde zurückgestellt und für uns gab es keine weitere Tätigkeit.

Fahrzeuge:

17-11-01; 17-48-01 + Feuerwehr Tornesch und Feuerwehr Ellerhoop

16

Einsatzkräfte:

1/0
#2019/14

16.07.2019

TH KMF- Techn. Hilfe Kampfmittelfund

12:23 Uhr

bis

14:30 Uhr

Auf dem Gelände eines Entsorgungsunternehmens wurde eine Phosphor-Brandbombe gefunden. Wir haben vorsorglich die Zufahrtsstraße gesperrt, bis der Kampfmittelräumdienst vor Ort war. Der LZG-Kreis Pinneberg war ebenfalls mit einer Mess-Komponente dort, um Messungen vorzunehmen. Nachdem der Kampfmittelräumdienst das Gelände wieder freigegeben hat, war der Einsatz für uns beendet.

Fahrzeuge:

17-11-01; 17-48-01; 17-44-01 + LZG-Kreis Pinneberg, Rettungsdienst (RKiSH), Kampfmittelräumdienst, Polizei, Gemeindewehrführer von Tornesch

13

Einsatzkräfte:

#2019/13

10.07.2019

NOTF - Tür verschlossen

13:01 Uhr

bis

13:25 Uhr

Die Polizei informierte uns, dass im Bornbarg eine hilflose Person hinter einer Tür vermutet wurde. Nach deutlichen Aufforderungen die Tür zu öffnen, öffnete der Bewohner schließlich die Tür. Keine weiteren Tätigkeiten nötig.

Fahrzeuge:

17-11-01

3

Einsatzkräfte:

1/0
#2019/12

10.07.2019

TH AUST - Leitung LKW geplatzt

11:43 Uhr

bis

14:10 Uhr

Ein LKW stand in der Prisdorfer Straße und verlor durch eine geplatzte Leitung Öl. Die Spur zog sich von kurz vor Ellerhoop bis in die Prisdorfer Straße nach Kummerfeld. Die Ölspur wurde zum Teil abgestreut und später wurde die Straßenmeisterei mit der Reinigung beauftragt.

Fahrzeuge:

17-11-01; 17-48-01; 17-18-01

13

Einsatzkräfte:

#2019/11

10.07.2019

TH HÖHE

11:39 Uhr

bis

12:15 Uhr

Nach einem Arbeitsunfall auf einem Dach im Gewerbegebiet in Tornesch Oha wurden wir zur Unterstützung des Rettungsdienstes gerufen. Aufgrund der Sperrung der Ahrenloher Straße werden wir zurzeit parallel in dieses Einsatzgebiet zusammen mit der FF Ellerhoop alamiert. Der Patient wurde mit dem TMF (Telekopmastfahrzeug) der FF Tornesch schonend vom Dach geholt und mit dem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus geflogen.

Fahrzeuge:

17-11-01; 17-48-01 + FF Tornesch + FF Ellerhoop + RKiSH + RTH

8

Einsatzkräfte:

#2019/10

03.07.2019

FEU G - brennt gewerbliche Halle

17:15 Uhr

bis

23:00 Uhr

Wir wurden zu einem Feuer in einem gewerblich genutzten Gebäude gerufen. Gemäß Alarm- und Ausrückeordnung wurde die FF Prisdorf zeitgleich mit uns Alarmiert. Als wir eintrafen, stand die linke Seite des Gebäudes bereits in Vollbrand. Die Wasserversorgung wurde auf einer Länge von ca. 400 Meter aufgebaut. Zusätzlich musste der Hydrant erst ausgebuddelt werden. Sorgen machte uns der ca. 2700 Liter Gastank der direkt an dem in Vollbrand stehenden Teil des Gebäudes stand. Dieser wurde gekühlt und mit der Wärmebildkamera ständig kontrolliert. Im Verlauf des Einsatzes, gab es zwei Explosionen. Diese sind auf zwei Gasflaschen zurückzuführen, die durch die Hitzeeinwirkung zerbarsten. Ein Mitarbeiter, der dort ansässigen Firma, erlitt einen Schock und wurde dem Rettungsdienst übergeben. Der Schlauchwagen vom Kreisfeuerwehrverband Pinneberg brachte später neues Schlauchmaterial und Atemschutzflaschen. Ein Bagger wurde bestellt, um die stark einsturzgefährdete Giebelwand einzureißen, die auf den Gastank zu stürzen drohte. Gegen 23 Uhr war der Einsatz beendet und alles wieder Einsatzbereit.

Fahrzeuge:

17-11-01; 17-48-01; 17-44-01; 17-18-01 + FF Prisdorf + Schlauchwagen vom KFV Pinneberg

59

Einsatzkräfte:

#2019/09

14.06.2019

FEU BMA - Auslösung Brandmeldeanlage

17:32 Uhr

bis

18:00 Uhr

Wir wurden in den Langenbargen zu dem dortigen Kindergarten gerufen, weil dort die Brandmeldeanlage auslöste. Es konnte schnell entwarnung gegeben werden, im Technikraum löste der Rauchmelder aufgrund von Zigarettenqualm aus.

Fahrzeuge:

17-11-01; 17-48-01; 17-18-01

Einsatzkräfte:

1/0
#2019/08

12.06.2019

TH G Y - Verkehrsunfall mit 2 PKW (Alarmübung)

20:07 Uhr

bis

22:25 Uhr

Eine geheime Alarmübung gab Anlass zur Alarmierung. Das Szenario: Zwei PKW waren in einem Kreuzungsbereich zusammengestoßen, einer davon lag auf der Seite. Insgesamt wurden drei Personen eingeklemmt und eine Rauchentwicklung ging von den Fahrzeugen aus. Die Feuerwehr Borstel-Hohenraden kam zur Unterstützung. Schnell wurden Einsatzabschnitte gebildet, sodass sich jeder um ein Fahrzeug kümmern konnte. Zusätzlich war ein RTW der RKISH dabei um sich um die "Patienten" zu kümmern. Unter dem Einsatz von hydraulischem Rettungsgerät wurden die Personen befreit und an den Rettungsdienst übergeben. Der Übungsverlauf stellte ein sehr positives Ergebnis dar zwischen der Zusammenarbeit mit Borstel-Hohenraden aber auch mit dem Rettungsdienst.

Fahrzeuge:

17-11-01; 17-48-01; 17-18-01 sowie FF Borstel-Hohenraden

28

Einsatzkräfte:

#2019/07

05.06.2019

TH GAS - Flüssiggastank im Wald

13:51 Uhr

bis

15:55 Uhr

Wir wurden von der Polizei angefordert. Ein Gasbehälter stand auf einem Parkstreifen und verlierte vermutlich Gas. Nach einer Lageeinschätzung durch den Einsatzleiter, konnten 2 widersprüchliche Manometer festgestellt werden. Nachdem unser Gasmessgerät keinen Austritt feststellen konnte und die Wärmebildkamera keinen Füllstand anzeigen konnte, wurde trotzdem zur Sicherheit noch einmal der Fachberater des ABC-Zugs Kreis Pinneberg kontaktiert. Nachdem von dem Gastank keine Gefahr ausging, wurde die zuständige Firma beauftragt, den Tank abzuholen.

Fahrzeuge:

17-11-01; 17-48-01; 17-18-01

14

Einsatzkräfte:

#2019/06

22.04.2019

FEU AUS - Flammenbildung Osterfeuer durch Wind

18:32 Uhr

bis

20:15 Uhr

Die Wehrführung wurde telefonisch von der Leitstelle informiert, dass bei einem Osterfeuer am Ossenpadd wieder Flammen zu sehen sind. Aufgrund des Windes wurden die restlichen Glutnester durch uns abgelöscht.

Fahrzeuge:

17-11-01

3

Einsatzkräfte:

1/0
#2019/05

20.04.2019

Brandsicherheitswache Osterfeuer

17:30 Uhr

bis

22:45 Uhr

Brandsicherheitswache beim Osterfeuer der Gemeinde Kummerfeld. Keine besonderen Vorkommnisse. Wir mussten nicht Tätig werden.

Fahrzeuge:

17-11-01; 17-48-01

5

Einsatzkräfte:

#2019/04

19.04.2019

FEU K - Feuerschein

17:06 Uhr

bis

17:40 Uhr

Ein aufmerksamer Bürger hatte einen Feuerschein im Bereich des Waldweges gemeldet. Dabei handelte es sich um ein angemeldetes Osterfeuer. Das Feuer war beaufsichtigt und es bestand keine Gefahr der Ausbreitung. Ein Eingreifen war daher nicht erforderlich.

Fahrzeuge:

17-11-01; 17-48-01; 17-44-01; 17-18-01

22

Einsatzkräfte:

1/0
#2019/03

04.03.2019

THDRZF - Größere Äste drohen zu fallen

11:44 Uhr

bis

12:30 Uhr

Größere Äste waren im oberen Bereich der Baumkrone in ca. 10m Höhe angebrochen und drohten zu fallen. Zusammen mit der Drehleiter aus Pinneberg wurden die Äste abgesägt und die Gefahren beseitigt.

Fahrzeuge:

17-11-01; 17-44-01; 17-18-01

11

Einsatzkräfte:

1/0
#2019/02

04.03.2019

THDRZF - Großer Ast droht zu fallen

11:01 Uhr

bis

11:45 Uhr

Ein Großer Ast drohte abzubrechen und herunterzufallen. Zusammen mit der Drehleiter aus Pinneberg wurde der Ast beseitigt.

Fahrzeuge:

17-11-01; 17-44-01; 17-18-01

11

Einsatzkräfte:

1/0
#2019/01

20.02.2019

NOTF - Tür Verschlossen

19:47 Uhr

bis

20:07 Uhr

Der Rettungsdienst benötigte Unterstützung beim Öffnen einer Tür. Die Tür wurde geöffnet, Tragehilfe geleistet und die Einsatzstelle übergeben.

Fahrzeuge:

17-11-01; 17-48-01; 17-44-01

18

Einsatzkräfte:

1/0

Kontakt:

Freiwillige Feuerwehr Kummerfeld

Bornbarg 16a,

25495 Kummerfeld

Wehrführer:

Marc Oliver Peters

wehrfuehrer@feuerwehr-kummerfeld.de

Stellv. Wehrführer:

Carsten Timm

stellv.wehrfuehrer@feuerwehr-kummerfeld.de

Jugendwart:

Torben Bürger

Jugendwart@feuerwehr-kummerfeld.de

Gerätewarte:

Olaf Jacobsen und Jörg Lüdtke

geraetewarte@feuerwehr-kummerfeld.de

Brandschutzerziehung:

Gunter Elstermann und Carl Ahrens

brandschutzerziehung@feuerwehr-kummerfeld.de

Webteam:

webteam@feuerwehr-kummerfeld.de

© 2019 Freiwillige Feuerwehr Kummerfeld

  • Facebook
2019_14-01jpg