top of page

Neujahrsempfang 2023

T_Verkauf_Absage.JPG
Foto 2.jpg

09. Januar 2023

Um das neue Jahr in Kummerfeld zu begrüßen, fand am Sonntag, den 08. Januar, nach langer Coronapause, unser Neujahresempfang wieder statt.

Um halb 11 trafen die ersten Gäste ein und wurden mit Kaffee und anderen Getränken begrüßt. Die hergerichtete Fahrzeughalle füllte sich, bis um viertel nach 11 unser Wehrführer, Marc-Oliver Peters, an das Rednerpult ging und die Gäste begrüßte.

Die Ereignisse der Silvesternacht, bei denen Einsatzkräfte von Feuerwehr, Rettungsdienst und auch Polizei, gezielt angegriffen und sogar in Hinterhalte gelockt und ausgeraubt wurden, sind erschreckend und nicht hinnehmbar, fand Marc-Oliver ermahnende Wort. Es ist die Aufgabe der Politik unsere Einsatzkräfte zu schützen und den fehlenden Respekt vor unserer Arbeit wieder herzustellen.

Die Einsatzstatistik der 124 Einsätze im Jahr 2022 wurde schnell und routiniert vorgelesen. Dieses Mal ist es aber etwas Besonderes. Es ist die höchste Anzahl an Einsätzen innerhalb eines Jahres seit der Gründung der Feuerwehr Kummerfeld.

Veränderungen im Katastrophenschutz wurden angekündigt. Ein möglicher Blackout wird immer mehr Thema bei den Rettungskräften, aber auch in der Politik. Es ist wichtig, dass wir als Feuerwehr autark sind und trotz eines flächendeckenden Stromausfalls unsere Arbeit machen können und im Notfall handlungsfähig sind. Weitere Infos dazu werden folgen.

Das alljährliche Thema bezahlbarer Wohnraum für die jungen Kameraden in Kummerfeld wurde in diesem Jahr nur kurz vom Wehrführer angesprochen und wurde mit einem Augenzwinkern in Richtung der Bürgermeisterin als „nicht umgesetzt“ abgetan.



VU.jpg

Damit wurde das Wort an die Bürgermeisterin Erica Koll übergeben, welche die Gäste und Kameraden von Seiten der Politik herzlich begrüßte.

Sie begann ihre Rede mit einer Ehrung der Feuerwehr. Die Gemeinde hat es sich zur Aufgabe gemacht, Bürger, Vereine oder Institutionen für Ihre Leistungen zu Ehren. Dazu gibt es einen kleinen Schutzengelanhänger als Zeichen der Anerkennung. Dieses Jahr ging diese Ehrung an uns, die Freiwillige Feuerwehr Kummerfeld.

Kurz wurde ein Update über das neue Industriegebiet im Ossenpadd gegeben, das jetzt fast vollständig vergeben wurde und teilweise schon bebaut wird.

Natürlich wurde auch noch kurz auf den kleinen Seitenhieb bezüglich des bezahlbareren Wohnraums eingegangen. Im neu gebauten Wohnkomplex im Bornbarg sollen noch vier Wohnungen nicht vergeben sein, bei denen die Gemeinde zwar nicht Vermieter ist, wohl aber potenzielle Mieter vorschlagen kann.

Bernd Kummerfeld, Vorsitzender des Fördervereins der Feuerwehr Kummerfeld, trat nach vorne und übergab, stellvertretend für die Feuerwehr, Marc-Oliver ein neues Gerät zum Öffnen eines festgefahrenen oder eingefrorenen Hydrantendeckel.

Anschließend wurde mit einem Glas Sekt angestoßen und das aufgebaute Buffet eröffnet. Dieses wurde dieses Jahr nicht nur von der Feuerwehr Kummerfeld gestellt. Drei verschiedene Suppen wurden vom Lindwurm Catering von Thomas Mittag spendiert. Vielen Dank!

Bei geselliger Runde wurde sich noch untereinander ausgetauscht, bis die letzten Gäste ihren Heimweg angetreten sind und wir unseren diesjährigen Neujahresempfang erfolgreich beendet haben.

Auf ein erfolgreiches und gesundes neues Jahr 2023!

Foto 3.jpg
bottom of page