Notruf-112.png

Neuigkeiten

23.07.2021

Retter helfen Retter und deren Familie in Not

Wir bedanken uns für die vielen Sachspenden für „Retter helfen Retter und deren Familien in Not.
Dieses war eine gemeinsame Aktion der Feuerwehren Appen, Borstel-Hohenraden, Elmshorn, Kummerfeld Pinneberg, Prisdorf, Quickborn, Schenefeld und Wedel sowie der DLRG, THW Pinneberg und mit der Unterstützung der Bundeswehr.

Es kamen weit über 2500 Kartons zusammen, alleine davon in Kummerfeld 250 Stück.
Besonderen Dank gilt für die Gesamtorganisation dem Wehrführer der FF Pinneberg Claus Köster sowie natürlich meinen Kameraden-/innen aus Kummerfeld für die tolle Unterstützung.

press to zoom

press to zoom
1/1

15.07.2021

Wir trauern mit den Kameraden in Altena und Werdohl

Im Zusammenhang mit den schweren Unwettern sind in Nordrhein-Westfalen zwei Feuerwehrmänner im Einsatz ums Leben gekommen. Sie starben in Altena und Werdohl beim Versuch, der Wassermassen Herr zu werden. Ein Kamerad ertrank als er von reißender Strömung mitgerissen wurde, der andere starb während des Einsatzes an einem internistischen Notfall.
Darüber hinaus sind in Rheinland-Pfalz und Nordrhein-Westfalen mindestens neun Menschen ums Leben gekommen. Im besonders betroffenen Ort Schuld im Landkreis Ahrweiler in der Eifel starben mindestens vier Menschen, wie die Polizei in Koblenz erklärte. In Solingen und im Kreis Unna starben zwei Männer in überfluteten Kellern, ein weiterer Todesfall wurde aus Rheinbach gemeldet.
„Die Ereignisse machen fassungslos und betroffen. In Gedanken sind wir bei den Kameraden der betroffenen Wehren und den Hinterbliebenen. Wir gedenken der beiden Kameraden, die sich für andere eingesetzt haben und dabei ihr Leben ließen“, so Landesbrandmeister Frank Homrich: „Dies zeigt erneut, dass Feuerwehrdienst auch immer ein gefahrvoller Dienst ist und daher einen ganz besonderen Stellenwert haben muss.“
Die Präsidenten bzw. Vorsitzenden des Deutschen Feuerwehrverbandes, der Arbeitsgemeinschaft der Leiter der Berufsfeuerwehren in Deutschland, des Werkfeuerwehrverbandes Deutschland sowie der Vereinigung zur Förderung des Deutschen Brandschutzes bitten die Feuerwehren in ganz Deutschland angesichts der Trauerfälle um einen zweiwöchigen Trauerflor an den Einsatzfahrzeugen.

press to zoom

press to zoom
1/1

Informationen

Straßensperrungen

Update: Alle Sperrungen sind aufgehoben.

Zurzeit kommt es in einigen Straßen in Kummerfeld zu Vollsperrungen durch Bauarbeiten. Betroffen sind folgende Bereiche:

Hein-Meyer-Straße (genauer Standort kann sich täglich Ändern) bis vorraussichtlich 17.05.2021

Langenbargen, aufgrund eines Schadenereignisses ist der Langbargen bis mindestens 18.05.2021 gesperrt.

Mehr Lesen

press to zoom

press to zoom
1/1

Bundesweiter Warntag 2020

Der bundesweite Warntag findet erstmals am 10. September 2020 statt und wird ab dann jährlich an jedem zweiten Donnerstag im September durchgeführt. Am gemeinsamen Aktionstag von Bund und Ländern werden in ganz Deutschland sämtliche Warnmittel erprobt. Pünktlich um 11:00 Uhr werden zeitgleich in Landkreisen und Kommunen in allen Ländern mit einem Probealarm die Warnmittel wie beispielsweise Sirenen ausgelöst.

press to zoom

press to zoom
1/1

Wiederbelebung

In Deutschland erleiden jedes Jahr mehr als 50.000 Menschen einen Herz-Kreislauf-Stillstand. Nur 10% der Betroffenen überleben solch einen Notfall. Dabei ist Hilfe oft nicht weit entfernt: 62% der Herz-Kreislauf-Stillstände treten zu Hause auf; in knapp der Hälfte der Fälle sind Familienangehörige, Passanten oder Arbeitskollegen in der Nähe, die sofort Wiederbelebungsmaßnahmen einleiten könnten.

press to zoom

press to zoom
1/1